Jugend

Boxtraining für Jugendliche

Trainingszeiten für Jugendliche (16 - 19 Jahre) :

Montag, Mittwoch und Donnerstag: 17.15 - 18.15h

Sinnvolle Freizeit für Jugendliche: Das Boxtraining

Die Probleme der Jugendlichen sind vielschichtig. Sie reichen von mangelhaften schulischen Leistungen, Gewalterfahrungen als Opfer und Täter, Straffälligkeit, Problemen im Elternhaus usw., die häufig auf soziale Ausgrenzung und mangelnde Integration zurückzuführen sind.

Die Teilnehmer verpflichten sich, sich an die Regeln der Trainer/-in, sowie an die Hallenvorschriften zu halten und ausserhalb der Halle und des Trainings nicht durch körperliche Auseinandersetzungen aufzufallen

Pädagogischer Hintergrund

Der Boxsport bietet eine sinnvolle Möglichkeit jugendliche Aggressionen zu kanalisieren und das Verantwortungs- und Selbstwertgefühl der Teilnehmer zu stärken. Das Training dient somit unmittelbar der Gewaltprävention. Zudem erzielt das Konditions- und Krafttraining, das nötig ist, um erfolgreich zu boxen, den positiven Effekt, dass sich Heranwachsende sehr umfassend, gesund und mit Spaß sportlich betätigen.

Jungen und junge Männer suchen nach Autoritäten, mit denen Auseinandersetzung möglich ist. Sie haben das Bedürfnis, sich auszutesten und zu reiben und erhalten hier die Chance, sich zielgerichtet und angeleitet einen Raum hierfür zu eröffnen. Im Rahmen des Boxtrainings können die Jugendlichen Wut und Zorn durchleben, müssen sich auseinandersetzen mit Disziplin und Selbstkontrolle, mit Niederlagen, Schwierigkeiten, Kampf und Härte. Themen, die in der alltäglichen pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen häufig aufgegriffen werden und beim Boxsport ganz selbstverständlich mit einfliessen.

Gerade für Jugendliche erweist sich dieser pädagogische Hintergrund als sinnvolle Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Und das wichtigste:

Boxen macht Spass!

Vorname
Nachname
E-Mail *
Nachricht
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *

Kids & Jugendboxen

Jugend Kids: Light Contact Boxing

Allgemein